Zehnernock 1956m (Dobratsch)

~200- 300 Höhenmeter (leicht)

20.12.2005, 14.12.2020

 

Mit dem PKW geht es über die im Winter mautfreie Villacher Alpenstraße bis zum letzten Parkplatz auf der Rosstratten (1733m).

 

Von dort folgt man dem Sommerweg nach Westen Richtung Gipfel. Der Weg wird im Winter von einem Pistengerät präpariert und ist somit auch bei geringer Schneelage meist gut gehbar. Im Bereich der ehemaligen Lärchenwaldliftbergstation verlässt man den breiten Weg und zieht über freies Gelände nach links (Süden) hinauf zum Gipfel des Zehners.

 

Die Abfahrt erfolgt über die Aufstiegsroute.

 

 

Der Zehner eignet sich perfekt als Einstiegstour für Kinder oder Schitouranfänger. Die Tour ist kurz und man kann jeder Zeit umdrehen. Trotzdem hat man schon ein gewisses Bergerlebnis und kann schon einmal seine Schifahrtechnik im Gelände ausprobieren. Weiters bietet die alte Bergstation des ehemaligen Sesselliftes einen windstillen Platz um sich in Ruhe umziehen zu können. Auch die Aussicht vom Zehner kann sich wahrlich sehen lassen. Sehr lohnend ist diese Tour auch bei Sonnenauf- oder Sonnenuntergang.

 

Auf den letzten Metern zum Zehner
Auf den letzten Metern zum Zehner
Herrlich bei Sonnenuntergang
Herrlich bei Sonnenuntergang
Sonnenuntergang
Sonnenuntergang
Abfahrt im letzten Tageslicht
Abfahrt im letzten Tageslicht

 

Bilder aus dem Jahr 2005:

Blick nach Süden in die Julischen Alpen
Blick nach Süden in die Julischen Alpen
"Zehner" Ostseite
"Zehner" Ostseite
Der Dobratsch Gipfel
Der Dobratsch Gipfel
Blick hinunter nach Villach
Blick hinunter nach Villach

Safety powered by:

Perfektes Rundumtraining
Perfektes Rundumtraining