Mallnock

~900 Höhenmeter (leicht)

2.1.2006, 23.4.2010, 25.1.2021

Mit dem Auto geht es über Bad Kleinkirchheim nach St. Oswald bis zur Brunnach-Gondel (Parkplatz, 1350m).

 

Variante 1:

 

Von der Talstation der neuen Gondel in St. Oswald (1350m) aus nach Norden zuerst auf einem Fahrweg an mehreren Häusern vorbei aufwärts. Dann auf einem markierten Fahrweg in den Graben des Wegerbaches. In etwa 1520m endet der Fahrweg und man steigt im Sinne des Sommersteiges höher. In rund 1700m Seehöhe gelangt der Schitourengeher in freies Gelände und folgt dem nun schönen Kessel aufwärts. Sich etwas links (westlich) halten geht es über schönes Schigelände höher Richtung Gipfel, welchen man schließlich über den breiten Südwestrücken erreicht.

 
Die Abfahrt erfolgt im Sinne der Aufstiegsroute.

 

Variante 2:

 

Über die Schipiste geht es aufwärts vorbei an der Brunnachalm bis zur Bergstation der Gondelbahn (1902m). Nun wendet man sich nach rechts (Norden) und wandert über die Brunnachhöhe bis zu einem markanten Wegweiser (~2040m) unmittelbar am Fuße der Gipfelflanke des Mallnock. Nun wie bei Variante 1 über die schönen Hänge zum höchsten Punkt.

 

Die Abfahrt erfolgt über die Aufstiegsroute.

 

Man kann diese beiden Varianten natürlich je nach Schneelage komibieren. Im Frühling nach Ende der Schisaison ist meist nur mehr Variante 2 durchführbar.

Eine an sich sehr schöne Tour, welche man auch als Rundtour über das Soldatenkreuz, den Klomnock und Falkert bis auf die Moschelitzen fortsetzen kann, ehe man über das Falkertschutzhaus wieder nach St. Oswald abfährt.

 

In den Nockbergen ist allgemein die Lawinengefahr zu beachten. Steile eingewehte Hänge sollten in diesem Gebiet unbedingt gemieden werden.

 

Variante 1 (25.1.2021):

Noch im Wald
Noch im Wald
Aufstieg im freien Gelände
Aufstieg im freien Gelände
Das Gipfelkreuz mit dem Blick nach Westen zum Rosennock
Das Gipfelkreuz mit dem Blick nach Westen zum Rosennock
Im Osten grüßt der Klomnock
Im Osten grüßt der Klomnock
Südblick
Südblick

 

Variante 2:

Der Mallnock mit seiner Gipfelflanke, von rechts zieht die Aufstiegsspur der Variante 1 herauf
Der Mallnock mit seiner Gipfelflanke, von rechts zieht die Aufstiegsspur der Variante 1 herauf
Bei der Gondelbergstation; im Westen zeigt sich der Rosennock
Bei der Gondelbergstation; im Westen zeigt sich der Rosennock
Beim Wegweiser, im Hintergrund rechts der Pfannnock
Beim Wegweiser, im Hintergrund rechts der Pfannnock
Blick hinüber zum Falkert (links) und zur Moschelitzen (rechts)
Blick hinüber zum Falkert (links) und zur Moschelitzen (rechts)

Safety powered by:

Perfektes Rundumtraining
Perfektes Rundumtraining